Erstes PolitStage-Podium an der BBW

Erstes PolitStage-Podium an der BBW

Heute fand das erste PolitStage-Podium an der BBW zur Initiative „Grüne Wirtschaft“ statt. Das Podium wurde von Jugendparlamentariern organisiert und moderiert, so konnte auf ansprechende und jugendliche Art über die Abstimmungsvorlage informiert werden.

Andri Silberschmidt, Präsident Jungfreisinnige Schweiz meint:  „Diese Vorlage würde uns teuer zu stehen kommen, nur die Reichen können sich eine Solarzelle auf dem Dach leisten.“

Luzian Franzini, Co-Präsident Junge Grüne Schweiz glaubt an den Fortschritt in den nächsten 34 Jahren: „Vor 30 Jahren füllten Computer mit der selben Leistung noch ganze Schulzimmer, heute tragen wir sie am Handgelenk. Die künftige Technologie schafft auch diesen Sprung.

Adrian Michel, Mitarbeiter bei der Economiesuisse, befürchtet übertriebene Umweltstandards: „So wäre es möglich, dass das neue iPhone nicht mehr oder nur mit Strafgebühr erhältlich wäre. Die Produkte würden künstlich verteuert.

Marina Novak, Mitarbeiterin bei swisscleantech, weist auf die Schweiz als Vize-Europameister in der Abfallproduktion hin: „Einige Unternehmen bewegen sich bereits in Richtung Ressourceneffizients aber es braucht jetzt klare Spielregeln, besonders bei diesen untragbaren Abfallmengen in der Schweiz.

 

Silvano Sarno, Leiter der Fachschaft Geschichte an der BBW, freut sich über das neue Angebot des Jugendparlaments: „Heute stand ausnahmsweise keine Lehrperson auf der Bühne; erstaunlich, wie aufmerksam und interessiert die rund 120 anwesenden Lernenden die Debatte mitverfolgten und ihre Mittagspause opferten. Es ist nicht das selbe wenn die Jugend selbst die Inhalte vermittelt.

 

Mehr zu PolitStage hier oder Mail/Telefon an Dominic.

-Du möchtest das Projekt PolitStage mitgestalten und Erfahrungen in Organisation und Moderation eines Podiums sammeln? Werde hier Mitglied des Jugendparlaments!