fbpx

Politpodien an Zürcher Schulen der Sekundarstufe 1&2

Home / Forderungen / Politpodien an Zürcher Schulen der Sekundarstufe 1&2
Politpodien an Zürcher Schulen der Sekundarstufe 1&2

Das Jugendparlament fordert, dass die politische Bildung an Schulen höher gewichtet wird und Schüler_innen sich an Politpodien mit politischen Themen auseinandersetzen können. Die Petition wurde beim Kantonsrat eingereicht und eine Delegation stellte das Anliegen vor der Kantonsratskommission für Bildung und Kultur vor, welche entscheiden wird, wie sie weiter damit umgehen möchten. Das Jupa ZH wird mit „PolitStage“ sein Engagement im Bereich von Schulpodien weiter ausbauen.

Kommission „Politische Bildung im Schulunterricht“

Politpodien an Zürcher Schulen der Sekundarstufe 1&2

Form der Forderung Petition
Adressat_in Kantonsrat
Inhalt Das Jugendparlament Kanton Zürich fordert, dass es für die Schulstufen der Sekundarstufe 1&2 Pflicht sein soll, mindestens drei Podien pro Jahr durchzuführen. Dazu sollen Politiker_innen und/oder Expert_innen eingeladen werden. Für Schüler_innen soll die Teilnahme ausserhalb des Schulunterrichts freiwillig sein. Wünschenswert wäre eine Aufnahme der Thematik im regulären Schulunterricht.
Begründung Die Podien bieten eine Einführung in politische Themen, Diskussionen und Versammlungen. Sie ermöglichen Begegnungen mit politischen Akteur_innen und deren Meinungen bieten einen Anreiz zur eigenen Meinungsbildung. Zudem dient es zum Meinungsaustausch. Dadurch wird allen Jugendlichen den Zugang zu Informationen ermöglicht.
Abstimmungsergebnis Angenommen mit 77 Ja- gegenüber 8 Nein-Stimmen bei 7 Enthaltungen.