fbpx

Q and A mit dem Vorstand

Home / Aktuelles / Q and A mit dem Vorstand
Q and A mit dem Vorstand

Um euch die Möglichkeit zu geben den aktuellen Vorstand besser kennen zulernen, haben wir ein „questions and answers“ für euch zusammengestellt. Viel Spass beim Lesen!

Dominic Täubert ist seit dem Gründungsjahr 2015 Mitglied im Jugendparlament und unser aktueller Vereinspräsident. Zu seinen Aufgaben gehört neben dem Präsidium auch die Leitung der Arbeitsgruppe Parlamentssitzungen, die Medienarbeit, das Lobbying und die Betreuung der Website.

Auch Thomas Häberli ist seit der Gründung 2015 Mitglied und schon seit geraumer Zeit im Vorstand. Er ist zuständig für Finanzen und Sponsoring.

Joël Müllhaupt ist seit Dezember 2017 Mitglied im Jupa ZH und wurde an der GV 2018 in den Vorstand gewählt. Zusammen mit Salome J. besteht sein Aufgabenbereich aus Events planen und Mitgliederbetreuung.

Salome Hurschler ist seit Oktober 2017 Mitglied im Jupa ZH und wurde auch an der vergangenen GV in den Vorstand gewählt. Sie ist die Leiterin der Arbeitsgruppe PolitStage, betreut die Webadministration mit Dominic und unterstützt seit dem Herbst das Präsidium. Sie ist Mitglied der Arbeitsgruppe Parlamentssitzungen und der Arbeitsgruppe Lobbying und hilft überall, wo Hilfe benötigt wird.

Elia Caponio ist seit 2018 Mitglied im Jupa ZH. Er wurde im Oktober 2018 in den Vorstand kooptiert. Er betreut das Ressort «Parlamentssitzungen».

Salome Just ist Mitglied seit Februar 2018 und wurde im Oktober 2018 kooptiert. Sie ist für Social Media zuständig und macht zusammen mit Joël die Mitgliederbetreuung und Events.

Elena Evangeliadis ist seit Mai 2018 Mitglied im Jugendparlament und wurde kürzlich zum Vorstandsmitglied kooptiert. Sie hat die Hauptleitung vom Polit-Crashkurs und leitet mit Salome PolitStage.

Was beinhaltet die Stelle des Präsidiums?

Dominic: «Leitung von Sitzungen, strategische Weiterentwicklung des Vereins, Kontakt und Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, Kommunikation mit Medien und Öffentlichkeit, Koordination der politischen Arbeit für unsere Forderungen, Betreuung der Website.»

Was machst du in deiner Freizeit (neben deinem Engagement für das Jupa ZH)?

Elena: «Lesen, Filme schauen und mich mit Freunden treffen»

Salome H.: «Ich gebe Nachhilfeunterricht in Deutsch und Geschichte, leite ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene der ref. Kirche Affoltern am Albis, erkunde die Welt und verbringe Zeit mit Freunden und der Familie.»

Joël: «Lesen, Motorrad & Snowboard fahren, Geschichte»

Salome J.: «Yoga, Krafttraining und Serien schauen.»

Dominic: «Die Zeit, die neben dem politischen Engagement für das Jupa und die Junge EVP noch bleibt, verbringe ich mit Menschen, die mir wichtig sind oder ab und zu mit Joggen um den Pfäffikersee.»

Gehst du noch zur Schule, wenn ja, wo?

Dominic: «Ich studiere Soziologie mit Nebenfach Volkswirtschaftslehre an der Universität Zürich.»

Salome H.: «Ja, ich besuche die Fachmittelschule im Profil Pädagogik an der Kantonsschule Zürich Nord in Oerlikon.»

Reist du mit dem Zug oder Flugzeug in die Ferien?

Dominic: «Ich möchte dieses Jahr nur mit dem Zug verreisen. Bei meinen letzten Ferien in Hamburg hat das gut geklappt.»

Salome H.: «Ich bin in meinem Leben einmal geflogen, ansonsten fahre ich meistens mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad in die Ferien.»

Thomas: «Flugzeug.»

Wenn du 1 Mio. Franken erben würdest, wie würdest du diese ausgeben?

Dominic: «Ich würde ein Institut aufbauen, welches sich für mehr Nachhaltigkeit und eine langfristige Perspektive in der Politik einsetzt.»

Salome H.: «Einen Teil würde ich natürlich sparen, für die Altersvorsorge zum Beispiel, den anderen Teil würde ich dem Jupa ZH spenden 😉»

Thomas: «Gar nicht – Investieren»

Was gefällt dir am Jupa?

Elena: «Das jeder etwas bewirken kann, unabhängig seiner/ihrer Nationalität und Das man vieles dazulernt.»

Elia: «Ich bin begeistert mit anderen jungen Menschen zusammenzuarbeiten, die genauso eine Vision haben wie ich.»

Salome H.: «Das Jupa ZH gibt der Zürcher Jugend eine politische Stimme, fördert die Politische Bildung und ermöglicht uns die Zukunft mitzugestalten.»

Welche ist deine Lieblingsserie?

Salome J.: «Game of Thrones»

Das Lustigste, für was du ins Krankenhaus musstest?

Dominic: «In der Primarschule musste ich zum Arzt, weil ich mir im Handarbeitsunterricht in den Finger nähte»

Salome H.: «Ich habe mir den Arm gebrochen als ich meinem Schulkameraden in den Rücken boxte, weil er mich gehänselt hat.  – Karma.»

Welches Buch würdest du jedem empfehlen?

Dominic: «Homo Deus von Yuval Noah Harari. »

Joël: «Blackout, Marc Elsberg»

Thomas: «Bundesverfassung»

Was möchtest du in der Politik verändern?

Elena: «Mir ist vor allem wichtig, dass das Stimmrechtsalter auf 16 gesenkt wird.»

Elia: «Ich möchte eine Politik, die Umweltschutz und Lebensqualität verbindet. Ich möchte eine Politik, die vorwärts macht und nicht stehen bleibt. Ich möchte eine Politik, die sich mit den ernsthaften Problemen unserer Gesellschaft beschäftigt. Also habe ich noch einiges vor mir 😉»

Joël: «Gegenseitiger Diskurs.»

Salome H.: «Ich wünsche mir, dass auch unsere Generation gehört beziehungsweise ernst genommen wird und setze mich für mehr Jungpolitiker_innen in der Legislative und Exekutive ein. Ausserdem ist es mir ein grosses Anliegen, dass Schüler_innen eine bessere Politische Bildung geniessen dürfen und damit mehr abstimmen/wählen gehen.»

Thomas: «Stimmbeteiligung, Vertretung junge im KR/NR»

Salome J.: «Ich möchte, dass sich das Geschlechter- sowie Altersverhältnis der politischen Akteure mehr im Gleichgewicht befindet. Zudem erhoffe ich mir eine bessere Klimapolitik.

Was war dein Traumberuf als Kind?

Elena: «Anwältin»

Joël: «Polizist»

Salome J.: «Journalistin»

Wo siehst du dich in 5 Jahren?

Elia: «In einem Spitzenrestaurant»

Joël: «Verändert und reifer»

Welchen Rat würdest du deinem jüngeren Ich geben?

Thomas: «Bleib dran und lass dich nicht so aus der Ruhe bringen.»

Elia: «„Schnuuf mal“

Joël: «Tue, was für dich stimmt»

Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?

Elia: «Ich bin extrem sensibel.»

Wenn du allen Menschen dieser Welt eine Message mitteilen könntest, was würdest du sagen?

Elia: «Fangt endlich an zusammen zu arbeiten!»

Salome J.: «Wacht auf und setzt euch aktiv fürs Klima ein.»

Thomas: «Teilt eure Meinung und macht mit.»

Wenn du eine Person (egal welche) treffen könntest, wer wäre es?

Salome J.: «Dalai Lama»

Joël: «Bernie Sanders»

Salome H.: «Der Klassiker: Michelle Obama»

Sammelst du etwas?

Joël: «Bücher für meinen Bücherstapel von noch zu lesenden Büchern, Magnete von besuchten Orten»

Beschreibe dich in einem Satz

Salome H.: «Ich glaube an das Gute in allen Menschen, interessiere mich sehr für die Geschichten der Einzelnen und wünsche mir, dass in meiner Nähe alle sich selbst sein können.»

Thomas: «Zielstrebig, ausdauernd, zuverlässig»

Wenn du nur etwas retten könntest, würdest du lieber die Menschheit oder die Erde retten?

Salome H.: Die Menschheit ist für mich Teil der Erde.

Wo arbeitest du?

Elena: «Hauptbibliothek der ETH Zürich.»

Thomas: «Die Mobiliar, Aussendienst / Verkauf»

Salome J.: «HUBER+SUHNER AG, Customer Service»

Wer ist dein Vorbild / Wen bewunderst du?

Thomas: «Roger Federer, Alfred Escher»

Welcher Film würdest du jedem empfehlen?

Salome J.: «Cowspiracy»

Elena: «James Bond Skyfall»

Was würdest du tun, wenn du noch ein Jahr zu leben hättest?

Elia: «Reisen, lieben und leben.»

Hast du einen Traumjob?

Elena: «Momentan mache ich die Ausbildung für meinen Traumjob Fachfrau Information und Dokumentation.»

 

Hier könnt ihr noch mehr über uns in Erfahrung bringen und andere engagierte Mitglieder kennen lernen.