fbpx

Schule fürs Leben

Home / Forderungen / Schule fürs Leben
Schule fürs Leben

Kommission Mobbing
Schule fürs Leben

Form der Forderung Auftrag an das Jugendparlament Kanton Zürich
Adressat_in Jugendparlament Kanton Zürich
Inhalt Das Jugendparlament Zürich wird beauftragt, den Anstoss für ein ganzheitliches Angebot zum Thema Mobbing zu geben. Das Angebot sollte sich an Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen sowie an Eltern richten und mit Informationsmaterial und Workshops gestaltet werden.

Workshops für die Schülerinnen und Schüler: Mehrere Workshops sollten in regelmässigen Abständen angeboten werden. Besonders interessant wäre es, wenn ehemalige Betroffene und ehemalige Täter eingeladen würden. Folgende Themen sollten behandelt werden: Was ist Mobbing, Anzeichen für Mobbing, Rollenspiele, Selbstwerttraining, Konsequenzen von Mobbing (juristisch und psychisch), Konfliktlösung und generelle Sozialkompetenzen.

Workshops für Lehrpersonen: Schulung für Lehrpersonen zu folgenden Themen: Anzeichen von Mobbing, aktiver Umgang und leben von Regeln.

Workshops für Eltern: Anzeichen von Mobbing, Sensibilisierung, Umgang wenn eigens Kind betroffen (Opfer oder Täter).

Begründung Mobbing ist ein gesellschaftlich relevantes Thema, was leider Langzeitfolgen mit sich bringen kann. Aus diesem Grund wollen wir nicht wegschauen und uns aktiv mit Mobbing auseinandersetzen. Dazu wollen wir möglichst frühzeitig präventiv handeln und schlagen ein umfangreiches Angebot vor, welches bei allen Beteiligten ansetzt.
Abstimmungsergebnis Angenommen mit 40 «Ja» gegenüber 22 «Nein» bei 5 Enthaltungen.