fbpx

Unterstützung des Vereins map-F beim Erreichen der folgenden Ziele

Home / Forderungen / Unterstützung des Vereins map-F beim Erreichen der folgenden Ziele
Unterstützung des Vereins map-F beim Erreichen der folgenden Ziele

Kommission Flüchtlingspolitik im Kanton Zürich
Unterstützung des Vereins map-F beim Erreichen der folgenden Ziele

Form der Forderung Auftrag an das Jugendparlament Kanton Zürich
Adressat_in Jugendparlament Kanton Zürich
Inhalt Das Jugendparlament unterstützt den Verein map-F bei der Erreichung ihrer auf Seite 35 im folgenden Dokument definierten Ziele*.
Begründung Geflüchtete mit Status F (vorläufig aufgenommen), also bspw. Personen, die aus Bürgerkriegsländern wie Afghanistan flüchten, befinden sich im Kanton Zürich in einer schlechteren Situation als in vielen anderen Kantonen. Im Jahr 2017 wurde ihnen der Anspruch auf Sozialhilfe und somit auch der Anspruch auf klar definierte Integrationsleistungen verwehrt. Das führt dazu, dass jede Gemeinde selbst entscheiden kann, welche Integrationsleistungen sie erbringt. Während vorbildliche Städte wie Zürich Integrationschance bieten, zahlen kleinere Gemeinden den Personen mit Ausweis F oft nicht mehr als 300 Franken pro Monat und übernehmen weder die Fahrkosten zu gratis Deutschkursen, geschweige denn die Finanzierung von bezahlten Deutschkursen. Ohne Deutschkenntnisse wird die Integration in den Arbeitsmarkt verunmöglicht und das Sozialsystem unnötig belastet. Personen, die nach internationalem Recht legitimerweise in der Schweiz sind, wird also jegliche Chance auf Integration verwehrt. Wir wollen wieder kantonal einheitliche und klar definierte Ansprüche auf Integrationsleistungen dieser Personengruppe. Der Verein map-F hat sich das Ziel gesetzt, genau diese Missstände anzugehen. Deswegen unterstützen wir seine in der Bemerkung aufgelisteten Forderungen.
Abstimmungsresultat Ja: 25 / Nein: 12 / Enthaltungen: 6

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.